Home » TV-Sport-Vorschau     

Bayern München „Mädels“ ziehen ins ¼-Finale des DFB-Pokals ein.

© Ch. Einecke (CEPIX) / Bayern München „Mädels“ ziehen ins ¼-Finale des DFB-Pokals ein.

© Ch. Einecke (CEPIX) / Bayern München „Mädels“ ziehen ins ¼-Finale des DFB-Pokals ein.

Bei herrlichstem Sonnenschein und spätsommerlichen Temperaturen begannen die Frauen des FC Bayern das Pokalspiel in Ihrem Heimstadion an der Grünwalder Straße gleich druckvoll. Man merkte ihnen an, dass sie den Sieg aus der Bundesliga vom letzten Wochenende wiederholen wollten.  In der 14. Minute gingen sie durch das Tor von der Spielerin  Vivianne Miedema  in Führung.

Nach dem Führungstreffer blieben die Bayern am Drücker und spielten zielstrebiger auf das Tor der Frankfurterinnen. Mit einem tollen Schuss ins obere rechte Eck durch Melanie Behringer baute der FC Bayern seine Führung  in der 39. Minute weiter aus.

Die Damen des FFC Frankfurt hatten in der 1. Halbzeit keine nennenswerte Torchance, so dass die Bayern mit einer 2:0 Führung beruhigt in die Halbzeitpause gehen konnten.

Die 2. Hälfte war ausgeglichener. Es kam zu schnellen Kontern auf beiden Seiten, jedoch blieben die zwingenden Torchancen bei Bayern aus. Die Frankfurter scheiterten mit dem Anschlusstreffer an der Torfrau Tinja-Riikka Korpela, die einen Fernschuss der Frankfurterin Mandy Islacker an die Latte abwehrte.

Die Frauen des FC Bayern gewinnen damit verdient und souverän dieses Pokalspiel und ziehen ins ¼-Finale ein, nachdem sie sich aus der Champions-League verabschieden mussten. Dem 1. FFC Frankfurt geht’s genau umgekehrt, sie sind in der Champions-League weiter mit von der Partie, dafür im DFB-Pokal ausgeschieden.

Dieses machten beide Seiten der Fans kurz vor dem Abpfiff noch mal durch Ihre Fangesänge klar.

(Bericht: Christian Einecke)

© Ch. Einecke (CEPIX) / © Ch. Einecke (CEPIX)

© Ch. Einecke (CEPIX)

Anmerkungen werden geschlossen.