Home » LIVETICKER.TV, Presse News, TV Fußball Nachrichten, TV-Sport-Vorschau, Update     

DFL-Ausschreibung: Bundesliga-„Sportschau“ weiterhin im Ersten

09-fussball-tv-sport

München – Gestern hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Ergebnisse des Ausschreibungsverfahrens um die Vergabe der Bundesliga-Rechte ab der Saison 2017/18 bekannt gegeben. Die ARD hat den Zuschlag für beide Free-TV-Highlight-Pakete am Samstag und Sonntag erhalten. Somit können die ARD-Zuschauer auch künftig die Fußball-Bundesliga im Ersten verfolgen.

Die Bundesliga-„Sportschau“ am Samstag ist eine seit Jahrzehnten in der deutschen Öffentlichkeit etablierte Sendung sowie eine der stärksten Programmmarken im Ersten.

Die ARD-Vorsitzende und Intendantin des MDR, Karola Wille: „Ich freue mich, dass die ARD auch in den nächsten Spielzeiten weiter ‚am Ball‘ sein wird und ihre gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Fußball Liga fortsetzen kann. Egal, wer in den nächsten Jahren Meister wird: Gewonnen haben jetzt schon die Millionen Fußballfans. Daher ist Sportberichterstattung klar ein Teil unseres öffentlich-rechtlichen Auftrags. Und: Die ARD berichtet natürlich nicht nur über Fußball, sondern hat insgesamt mehr als 100 verschiedene Sportarten in ihren TV- und Hörfunkangeboten.“

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: „Heute ist ein guter Tag für alle Fans, für den Fußball und auch für uns. Das bewährte Zusammenspiel zwischen der Deutschen Fußball Liga und der ARD geht in die Verlängerung. Fußball ist hierzulande die Sportart Nr. 1. Das passt bestens zum Ersten. Die Bundesliga-‚Sportschau‘ bleibt und wird weiter ein Millionenpublikum begeistern – Männer wie Frauen, jung wie alt. Denn der Fußball verbindet die Gesellschaft und schafft so auch Gemeinsinn. Und Integration ist Teil unseres Auftrags und in diesen Zeiten wichtiger denn je.“

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks und in der ARD für Sportrechte zuständig: „Fußball bewegt Millionen Menschen in Deutschland und ist ein wichtiges Bindeglied zwischen den unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen. Deshalb freuen wir uns sehr, gemeinsam mit der Deutschen Fußball Liga die erfolgreiche Partnerschaft mit der Bundesliga in der ARD-‚Sportschau‘ für weitere vier Jahre fortsetzen zu können. Die ARD ist ein Garant für Qualität und Vielfalt – dafür steht auch die ‚Sportschau‘.“

Die Deutsche Fußball Liga hat ferner heute mitgeteilt, dass die Hörfunkwellen der ARD auch in den vier Spielzeiten von 2017/18 bis 2020/21 aus den Stadien der Bundesliga berichten werden.

Valerie Weber, WDR-Hörfunkdirektorin:

„Das ist eine gute Nachricht für die Fußballfans in Deutschland. Denn jeder zehnte Deutsche verfolgt die Bundeliga-Berichterstattung regelmäßig in den Radiosendern der ARD. Wir freuen uns sehr, dass wir den öffentlich-rechtlichen Radiohörerinnen und Hörern auch in den vier Spielzeiten ab der Saison 2017/18 die Fußball-Bundesliga live präsentieren können und zwar auch mit einer verstärkten Begleitung in den sozialen Medien.“

Der Abschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten jeweils zuständigen Gremien.

Anmerkungen werden geschlossen.