Home » News     

Die Formel 1 in Spielberg: 15 Stunden live im ORF

000000-News

150.000 Motorsport-Fans werden in Spielberg erwartet – denn so packend war die Formel 1 schon lange nicht mehr. Wer kein Ticket mehr ergattert, versäumt mit dem ORF-Sport nichts, denn insgesamt 15 Stunden lang ist ORF eins vom 7. bis 9. Juli 2017 hautnah und live beim GP-Geschehen dabei.

Neben dem ORF-Sport beschäftigen sich weitere Sendungen wie „Guten Morgen Österreich“, „heute leben“ und die „Seitenblicke“ mit dem GP-Wochenende, ebenso das ORF-Landesstudio Steiermark, Hitradio Ö3, das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT. Am Rennsonntag zeigt ORF eins um 20.15 Uhr „Rush – Alles für den Sieg“ mit Daniel Brühl als Niki Lauda und Chris Hemsworth als James Hunt. Um 22.15 Uhr folgt die Dokumentation „Das Duell Niki Lauda gegen James Hunt“.

Ein Special bietet ORF.at: So stehen zum Rennen vier zusätzliche Live-Streams bereit, aus denen die Formel-1-Fans individuelle Kamerapositionen (u. a. Boxenstraße, Cockpitperspektiven) wählen können.

Der GP von Österreich 2017 im ORF-Fernsehen

ORF eins startet seine ausführliche Live-Berichterstattung am Freitag, dem 7. Juli, um 9.20 Uhr mit dem ersten freien Training. Mit dem zweiten freien Training geht es um 13.30 Uhr weiter. Am Samstag, dem 8. Juli, folgt um 10.55 Uhr (nach den Formel-1-News) das dritte freie Training. Um 13.55 Uhr folgt nahtlos das Qualifying. Am Rennsonntag, dem 9. Juli, geht es bereits um 11.25 Uhr mit der Doku „Jochen Rindt – Der erste Pop-Star der Formel 1“ los, ehe es ab 12.20 Uhr mit den Formel-1-News nach Spielberg geht. Das Rennen startet um 14.00 Uhr, ab 16.00 Uhr haben die beiden Romy-gekrönten Kommentatoren Ernst Hausleitner und Alexander Wurz schon die ersten Analysen parat.

Auf ein Studio wurde einmal mehr bewusst verzichtet, um mit drei Funkkameras noch näher am Ort des Geschehens zu sein. So können sich die beiden ORF-Motorsport-Experten sowohl live aus dem Paddock als auch direkt aus den Boxen der Formel-1-Teams melden. Ebenfalls für Interviews und Hintergrundberichte in Boxengasse und Paddock unterwegs sind Marc Wurzinger und Dieter Derdak.

Kati Bellowitsch legt wieder einen Boxenstopp in der ORF-Formel-1-Sportredaktion ein: Sie wird mit Promis aus Wirtschaft, Kultur und Showbusiness über ihre Eindrücke des Formel-1-Wochenendes in Spielberg plaudern.

Im Vorlauf des Rennens meldet sich Ernst Hausleitner voraussichtlich als einziger deutschsprachiger Reporter live aus dem FIA-Show-Truck und holt die letzten Infos von Hamilton und Co. ein.

Für die ORF-Regie sind Sepp Friedl und Peter Homola verantwortlich. ORF-Sport-Teamleader in Spielberg ist Robert Waleczka, für die Redaktion ist Marc Wurzinger verantwortlich.

Ernst Hausleitner: „Es ist angerichtet“

Für ORF-Formel-1-Kommentator Ernst Hausleitner war „der letzte Grand Prix in Aserbaidschan die beste Werbung für das Heimrennen. Spektakulär, dramatisch und mit viel Brisanz nicht zuletzt im zwischenmenschlichen Bereich zwischen den beiden WM-Anwärtern Vettel und Hamilton, setzte das Rennen in Baku den allgemeinen Aufwärtstrend in der Formel 1 in dieser Saison eindrucksvoll fort. Es ist also angerichtet für ein spannendes Wochenende in Spielberg.

Die Legenden-Parade, in den letzten Jahren neben dem Grand Prix immer das Highlight für die Fans, steht heuer unter dem Motto ,Le Mans‘. Vom Porsche 917K, dem Siegerauto aus dem Jahr 1970, über den Peugeot, mit dem Alexander Wurz 2009 das legendäre 24-Stunden-Rennen gewonnen hat, bis zum Porsche 919 Hybrid, der in der vergangen Saison den Sieg eingefahren hat, sind im Vorprogramm des Grand Prix weitere großartige Fahrzeuge zu sehen. Selbstverständlich widmen wir uns auch im Rahmen unserer Übertragung ganz ausführlich diesem Thema.

Für weitere Stories unserer Berichterstattung fuhren wir Max Verstappen und Daniel Ricciardo auf das Eis (zum Eishockey in Salzburg), begleiten die beiden Force-India-Piloten Perez und Ocon ins malerische Mondsee und treffen den dreifachen Weltmeister Lewis Hamilton zum ausführlichen Interview. Geplant ist auch eine ,Teamchefrunde‘ mit Toto Wolff, Niki Lauda, Günther Steiner und Helmut Marko unter anderem zur Entwicklung der Formel 1 unter den neuen Eigentümern.“

Das GP-Wochenende im ORF Steiermark

Die Sportreporter des ORF Steiermark sind bei dem Großereignis dabei und sorgen mit zahlreichen (Live-)Beiträgen in TV, Radio und Internet für eine umfassende Berichterstattung rund um das steirische Grand-Prix-Wochenende.

„Steiermark heute“

„Steiermark heute“ (19.00 Uhr, ORF 2) informiert von 5. bis 10. Juli täglich über den „Formel 1 Großer Preis von Österreich 2017“. Florian Prates ist für das steirische Landesstudio in Spielberg im Einsatz und berichtet u. a. über die aktuellen Ergebnisse und Entwicklungen bei den Trainings und beim Qualifying, die Veranstaltungen rund um das Sportevent, die Geschichte des Rings und die wirtschaftlichen Faktoren in der Region. Darüber hinaus gibt es am Samstag, 8. Juli, einen Live-Einstieg aus Spielberg – Hannes Kargl meldet sich mit einer Vorschau auf den Grand Prix. Am Tag des Rennens zeigt „Steiermark heute“ die Höhepunkte und spektakulärsten Momente des „Großen Preis von Österreich“, ein abschließender Bilanzbericht über das Motorsport-Wochenende erwartet die Seher/innen am Montag, 10. Juli.

Radio Steiermark

Radio-Steiermark-Reporter Christian Prates mischt sich ab 6. Juli in das Geschehen in Spielberg und berichtet ausführlich und mit vielen Live-Einstiegen über den „Großen Preis von Österreich“ – mit Beiträgen über die Stimmung am Ring, gesellschaftliche Events sowie Hintergrundgeschichten und Servicetipps rund um das steirische Grand-Prix-Wochenende. Am Sonntag, 9. Juli, widmet sich auch der „Gesprächsstoff“ (9.00 bis 10.00 Uhr) der Königsklasse des Motorsports ‒ Hannes Kargl spricht in dieser Sendung mit Christoph Ammann: Der Steirer ist seit 30 Jahren in der Formel 1 tätig und stellt mit seiner Firma bei zahlreichen Rennen das Ticketing, die Security- und Service-Dienste. Höhepunkt des Tages ist dann das große Rennen, Radio Steiermark bringt dazu eine „Extra“-Sendung von 12.00 bis 19.00 Uhr mit den Moderatoren Dietmar Koch und Kathi Wenusch. Hannes Kargl kommentiert live von der Rennstrecke.

steiermark.ORF.at bringt am Formel-1-Wochenende eine umfassende sendungsbegleitende und aktuelle Berichterstattung rund um den „Großen Preis von Österreich 2017“.

Ö3-Konzerte am Open-Air-Gelände

Hitradio Ö3 berichtet live vom Großen Preis von Österreich: Ö3-Reporter Johann Puntigam hält die Ö3-Hörer/innen über alle Highlights auf dem Laufenden und Ö3-Sportreporter Gerhard Prohaska liefert die Interviews und Ergebnisse.

Am Freitag, dem 7. Juli, stehen bei den Ö3-Konzerten große Namen der heimischen Musikszene auf der Bühne: Die österreichischen Chartstürmer Lemo (17.30 Uhr), Opus (18.35 Uhr), die EAV (20.00 Uhr) und Seiler & Speer (21.45 Uhr) werden in Spielberg für Stimmung sorgen. Am Samstag, dem 8. Juli, gehen drei Ö3-Konzerte von internationalen Top-Acts über die Bühne: Roosevelt (19.00 Uhr), Madcon (20.20 Uhr) und Passenger (21.45 Uhr) werden den Motorsportfans im Murtal mit ihren Hits ordentlich einheizen. Die Formel-1-Tickets gelten am Grand-Prix-Wochenende als Eintrittskarte für die Ö3-Konzerte. Rund 25.000 Besucher/innen haben pro Tag die Chance auf einen Platz vor der Bühne, ganz unter dem Motto „First come – first served“.

Umfassendes Online-Package inkl. Zusatz-Live-Streams auf sport.ORF.at und ORF-TVthek

Die ORF-TVthek und sport.ORF.at halten rund um Spielberg ein ganz spezielles Service für alle Motorsport-Fans bereit: Neben Live-Streams aller ORF-TV-Übertragungen vom gesamten Grand-Prix-Wochenende stehen am Sonntag, dem 9. Juli, nicht nur der Live-Stream vom Rennen, sondern auch vier Zusatz-Live-Streams bereit. Über diese kann man auch jene Kameraperspektiven, die im Fernsehen nur im Rahmen von kurzen Einblendungen angeboten werden können, vollständig das gesamte Rennen lang abrufen. Damit erhalten Fans zum Beispiel exklusive Einblicke in die Boxenstraße (Pit Lane Channel), können jederzeit die genauen Positionen der Fahrer abfragen (Driver Tracker Channel), das Rennen aus der Cockpit-Perspektive mitverfolgen (On Board Camera Channel) oder über den Highlights Channel die wichtigsten Momente des Rennens sehen.

Selbstverständlich liefert sport.ORF.at darüber hinaus ausführliche Vorschauen, einen Live-Ticker während der Qualifyings und des Rennens, detaillierte Rennanalysen sowie exklusive Storys rund um den Event.

Redaktioneller Schwerpunkt im ORF TELETEXT

Der ORF TELETEXT gestaltet im Rahmen seiner Sportberichterstattung einen redaktionellen Schwerpunkt rund um den Großen Preis von Österreich. Aktuelle Storys, Live-Ticker und umfassende Tabellen bieten den Leserinnen und Lesern jederzeit einen Überblick über das Geschehen.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Anmerkungen werden geschlossen.