Home » News     

Großes Interesse an Tour de France-Berichterstattung bei Eurosport

000000-News

  • Im Schnitt 0,33 Mio. Zuschauer (Marktanteil 3,0%) sahen die ersten 15 Tour de France-Etappen live bei Eurosport
  • Entscheidende Tour de France-Phase: Eurosport 1 zeigt die letzten sechs Etappen in voller Länge live

 

Die Tour de France geht in die entscheidende Phase und bei Eurosport fiebern immer mehr Radsportfans vor dem Fernseher mit: Im Schnitt haben 0,33 Mio. Zuschauer die ersten 15 Etappen der Frankreichrundfahrt 2017 bei Eurosport gesehen – das bedeutet eine Steigerung gegenüber 2016 um 28 Prozent (Durchschnittsreichweite 2016 nach 15 Etappen: 0,26 Mio. Zuschauer). Den Marktanteil konnte Eurosport bei den Übertragungen sogar um 36 Prozent ausbauen – auf 3,0 % (Marktanteil 2016: 2,2%).

Besonders die Etappensiege von Marcel Kittel und der Kampf in der Gesamtwertung um das Gelbe Trikot haben die Eurosport-Zuschauer in den ersten beiden Tour-Wochen in den Bann gezogen: Die 13. Etappe am französischen Nationalfeiertag (Freitag, 14. Juli) über 101 Kilometer durch die Pyrenäen von Saint-Girons nach Foix stellt mit einem Spitzenwert von 0,75 Mio. Zuschauer und durchschnittlich 0,56 Mio. Zuschauer den bisherigen Tour-Rekord bei Eurosport dar. Der Marktanteil dieser Übertragung kletterte sowohl beim Gesamtpublikum als auch in der Kernzielgruppe (Männer zwischen 20-59) auf 4,8%.

Durch den Ausbau der Sendestrecke – Eurosport überträgt erstmalig alle Etappen der Tour de France in voller Länge ab Kilometer null – sowie das steigende Zuschauerinteresse konnte Eurosport zudem weit mehr Zuschauer erreichen als im Vorjahr: So hat Eurosport mit seinen Übertragungen der ersten 15 Etappen bereits 8,2 Mio. unterschiedliche Zuschauer* erreicht (Nettoreichweite). Das ist eine Steigerung um 29 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (Nettoreichweite 2016 nach 15 Etappen: 6,4 Mio.)

Entscheidende Tour-Phase mit den Bergetappen in den Alpen in voller Länge live bei Eurosport

 

Nach dem gestrigen Ruhetag beginnt am heutigen Dienstag mit der 16. Etappe die entscheidende Phase der Tour de France. Auf dem Weg nach Paris stehen u.a. noch zwei harte Bergetappen und ein 22,5-Kilometer langes Zeitfahren in Marseille auf dem Programm. Im Kampf um den Gesamtsieg muss der Führende Christopher Froome vor allem bei den schweren Alpenetappen auf den Col du Galibier (17. Etappe) sowie den Col d’Izoard (18. Etappe) um das „Maillot Jaune“ bangen. Denn die Konkurrenz um Fabio Aru (+18 Sekunden), Romain Bardet (+23) und Rigoberto Uran (+29) sitzt dem Briten dicht im Nacken.

Bei Eurosport verpassen die Radfans keine Rennsekunde. Denn auch die letzten sechs Etappen der Tour de France überträgt der Sender mit dem bewährten Kommentatoren-Team Karsten Migels und Jean-Claude Leclercq, das aus dem Studio von Ron Ringguth und Marc Rohde unterstützt wird, ab Kilometer null in voller Länge. Eurosport bietet eine 360 Grad Berichterstattung über die Tour de France und hat sein Angebot nicht nur im TV, sondern auch auf den Digitalplattformen ausgebaut. So hat Eurosport mit Reporter David Marcour und Ex-Profi Fabian Wegmann erstmalig ein deutsches Experten-Team für Eurosport.de und die Social-Media-Kanäle bei der Tour im Einsatz. Die Tour de France live bei Eurosport 1 und im Eurosport Player

 

Dienstag, 18. Juli 13:15 Uhr 16. Etappe Le Puy en Velay – Romans sur Isere
Mittwoch, 19. Juli 12:00 Uhr 17. Etappe La Mure – Serre Chevalier (Berg)
Donnerstag, 20. Juli 12:30 Uhr 18. Etappe Briancon – Izoard (Berg)
Freitag, 21. Juli 12:00 Uhr 19. Etappe Embrun – Salon de Provence
Samstag, 22. Juli 13:45 Uhr 20. Etappe Marseille (Zeitfahren)
Sonntag, 23. Juli 16:30 Uhr 21. Etappe Montgeron – Paris

 

Anmerkungen werden geschlossen.