Home » Fanshop, LIVETICKER.TV, Presse News, TV Ski Alpin Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV Wintersport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau, Update     

LIVE: 2. Abfahrtstraining der Damen in Garmisch-Partenkirchen, Vorbericht, Startliste und Liveticker

09-garmisch026

Bei traumhaften Bedingungen ging am Donnerstag das erste Abfahrtstraining der Damen, auf der „alten“ Kandahar in Garmisch-Partenkirchen, über die Bühne. Bei Kaiserwetter und einer bestens präparierten Piste, wo sich die Hölle jedoch sehr schlagig präsentierte, hatten viele Rennläuferinnen Probleme die vorgegebene Streckenführung ohne Fehler zu überstehen. Am Freitag steht ab 10.15 Uhr der zweite Trainingslauf auf dem Programm, ehe es am Samstag bei der Abfahrt um Weltcuppunkte geht. Die offizielle FIS-Startliste und den FIS-Liveticker finden Sie unter www.Skiweltcup.TV  

Die Tagesbestzeit erzielte die Österreicherin Ramona Siebenhofer in 1.45,14 Minuten. Dabei fühlte sich die 25-Jährige, auf der WM Strecke von 2011, auf Anhieb wohl und distanzierte die Italienerin Sofia Goggia (+ 1.14 Sekunden) und die Überraschungssiegerin der Zauchensee-Abfahrt Christine Scheyer aus Österreich (+1,43), die beide mit einem Torfehler unterwegs waren, auf die Plätze zwei und drei.

Im Interview mit der APA (Austria Presse Agentur) gab Siebenhofer zu Protokoll: „Ich war ein wenig überrascht im Ziel. Ich habe mich gut gefühlt, aber nicht so gut. Das erste Training darf man aber nicht überbewerten. Einige Kurven habe ich nicht so gut erwischt, da sind noch Reserven.“

Den vierten Rang teilten sich die Schweizerin Fabienne Suter und die Italienerin Elena Fanchini (+je 1,45). Tamara Tippler, wieder genesen, aus Österreich krallte mit einem Rückstand von 1,90 Sekunden auf Siebenhofer die sechstschnellste Zeit in den Schnee. Dahinter lauerten, wenngleich mit Torfehler, die dreifache Saisonsiegerin Ilka Štuhec (+2,03) und die Schwedin Kajsa Kling (+2,19) auf den Plätzen sieben und acht.

Vorbericht, Startliste & Liveticker: www.Skiweltcup.TV

Hausherrin Viktoria Rebensburg (+2,33) landete auf Position neun. Sie war um fast eine Viertelsekunde schneller als die US-Lady Lindsey Vonn (+2,57), die den Kreis der besten Zehn vervollständigte.

Hinter der Vorjahressiegerin lauerten die routinierte ÖSV-Athletin Elisabeth „Lizz“ Görgl (+2,65) und die Eidgenossin Lara Gut (+2,66) auf den Rängen elf und zwölf.

Die Kandahar- Abfahrt Garmisch gilt als eine der anspruchsvollsten Rennstrecken im Alpinen Ski-Weltcup. Ihren Namen erhielt die Abfahrt als einer der fünf Austragungsorte des Arlberg-Kandahar-Rennens, das wiederum nach Frederick Roberts, dem Earl of Kandahar, benannt ist. Ab 1954 war Garmisch-Partenkirchen Veranstaltungsort der traditionellen Arlberg- Kandahar-Rennen. Seit 1970 finden hier jährlich die FIS Ski-Weltcuprennen statt. Vom 07.-20. Februar 2011 wurden die FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften „Festspiele im Schnee“ mit großem Erfolg durchgeführt.

Die Damen fahren hauptsächlich auf der „alten“ Kandahar. Lediglich der Mittelteil auf Höhe des Eishangs wurde neu geschaffen, damit eine separate Streckenführung möglich wurde. Die Damenstrecke ist technisch sehr anspruchsvoll und verspricht erstklassigen Rennsport.

Start: 1478 m
Ziel: 741 m
Länge: 2.936 Meter
erwartete Laufzeit:
ca. 1:40 Minuten

Vorbericht, Startliste & Liveticker: www.Skiweltcup.TV 

Anmerkungen werden geschlossen.