Home » Fanshop, LIVETICKER.TV, Presse News, TV-Sport-Vorschau, Update     

LIVE: Eintracht Braunschweig – FC Bayern München, 31. Spieltag, Vorbericht und Liveticker

Torsten Lieberknecht Eintracht Braunschweig, Trainer

Torsten Lieberknecht Eintracht Braunschweig, Trainer

Braunschweig – Nachdem der FC Bayern als Meister feststand, geriet sein Motor auf einmal in Stocken. So holten die Münchner in drei Partien lediglich einen von neun möglichen Zählern. Auch wenn sich die Meisterschale an der Isar befindet, kann Pep Guardiola nicht mehr den avisierten Punkterekord von Jupp Heynckes aus der Vorsaison erreichen.

Tabellenschlusslicht Eintracht Braunschweig möchte den Klassenerhalt nicht aufgeben und möchte dem Champions League-Halbfinalisten aus dem Süden der Republik lange Paroli bieten. Der Aufsteiger aus Niedersachsen verlor im Hinspiel mit 0:2-Toren und spielte phasenweise in der Allianz Arena tapfer und couragiert mit.

Unten im Tabellenkeller ist die Luft bekanntlich sehr dünn. Aber die Heimelf hat in der Rückrunde gleich viel Zähler wie Bayer Leverkusen geholt. So gesehen möchte man sich an jeden Strohhalm klammern, der sich rechnerisch für einen Ligaverbleib bzw. einen Relegationsplatz ausgeht. Die Bayern, die ohne Manuel Neuer und David Alaba nach Braunschweig reisen, müssen sich steigern, wenn sie in der Vorschlussrunde der Champions League gegen den frischgebackenen spanischen Pokalsieger Real Madrid bestehen wollen.

BTSV: Zu Hause zur Sensation?
Eigentlich dürfte Schlusslicht Braunschweig gegen Primus Bayern ja keine Chance haben … Doch seitdem der FCB Meister ist, legt er keinen Wert mehr auf die Liga: Nur ein Punkt aus den drei jüngsten Partien, zuletzt zwei Pleiten und kein Tor. Das klingt nach der großen Chance für die Eintracht neue Hoffnung im Abstiegskampf zu schöpfen! Dafür auch wichtig: Freiburg – Gladbach!

Wird das Eintracht-Stadion zum Tollhaus? Wenn der FC Bayern mit der Einstellung der letzten beiden Ligaspiele nach Braunschweig reist, droht dem Meister die dritte Pleite in Folge. Spielen die Bayern in Niedersachsen ihre Dominanz aus, oder können die Braunschweiger den Bayern ein Bein stellen?

Ein Name, der sowohl mit den Münchner Bayern als auch mit der Braunschweiger Eintracht in Verbindung gebracht wird, ist jener von Paul Breitner. Der ehemalige Bayern-Spieler wechselte 1977 von Real Madrid nach Niedersachsen. Gerade diese wittern etwas Höhenluft, zumal sie in den letzten fünf Heimspielen ungeschlagen sind. Mal sehen, wie die Guardiola-Truppe auftritt und ob sie die eher trostlose Serie aus den letzten drei Bundesligapartien (ein von maximal neun Punkte, Anm.) beenden kann. Normalerweise müsste das Duell zwischen dem Letzten und dem Ersten eine klare Sache sein, doch nicht nur im Boxjargon heißt es, dass angeschlagene Boxer am gefährlichsten sind.

Vorbericht für tv-sport.de: Andreas Raffeiner

LIVE: Samstag, 19.04.2014 – 14.00 Uhr – Sky Sport
Fußball 1. Bundesliga: Samstags-Konferenz, 31. Spieltag
15.30 Uhr: Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05
15.30 Uhr: Werder Bremen – 1899 Hoffenheim
15.30 Uhr: SC Freiburg – Bor. Mönchengladbach
15.30 Uhr: FC Augsburg – Hertha BSC
15.30 Uhr: Eintracht Braunschweig – Bayern München
Live dabei mit  www.Liveticker.TV

LIVE: Samstag, 19.04.2014 – 17.30 Uhr – Sky Austria
Fußball 1. Bundesliga: 31. Spieltag
Hamburger SV – VfL Wolfsburg
Live dabei mit  www.Liveticker.TV

Alle News in Sachen TV-Sport finden Sie auf unserer NEUEN FACEBOOK SEITE

Alle Fußball LIVE Termine im Überblick – Einfach hier klicken

Alle News in Sachen TV-Sport finden Sie auf unserer NEUEN FACEBOOK SEITE
Das TV-Sport Netzwerk: Ihr Partner in Sachen Sport
www.TV-Sport.de
www.Liveticker.TV
www.Skiweltcup.TV
www.Biathlonweltcup.TV

Für Werbe und Kooperationsanfragen stehen wir immer gerne für Sie zur Verfügung.
Ansprechpartner: Karl “Charly” Seidl
Telefon: 0049 (0)9471 / 1664
Mobil: 0049 (0)1575 / 479 12 87
E-Mail: info@tv-sport.de
E-Mail: info@skiweltcup.TV

Anmerkungen werden geschlossen.