Home » Fanshop, LIVETICKER.TV, Presse News, TV Skispringen Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV Wintersport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau, Update     

Skispringen FIS Weltcup: Nordic Opening in Ruka-Kuusamo (FIN)

skispringen-neu-2016-001

Am kommenden Wochenende starten die Nordischen Disziplinen beim Weltcup-Auftakt in Kuusamo (FIN) in die Saison 2016/2017. Für die Skispringer stehen in Finland zwei Einzelspringen auf dem Programm, die Nordischen Kombinierer bestreiten zwei Gundersen-Bewerbe. Bei den Langläuferinnen und Langläufer geht es beim Sprint und über 10 Kilometer jeweils in der klassischen Technik um die ersten Weltcuppunkte.

Kuusamo (FIN)

– Do., 24.11.2016, 18:00 Uhr (MEZ): HS 142, Qualifikation
– Fr., 25.11.2016, 17:00 Uhr (MEZ): HS 142, Einzel, 1. Durchgang, anschließend Finale
– Sa., 26.11.2016, 16:00 Uhr (MEZ): HS 142, Einzel, 1. Durchgang, anschließend Finale

DAS DSV-AUFGEBOT

Die Sportführung des DSV hat für die Springen in Kuusamo sieben Athleten nominiert:

– Markus Eisenbichler ( TSV Siegsdorf)
– Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
– Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
– Karl Geiger (SC 1906 Oberstdorf)
– Stephan Leyhe (SC Willingen)
– David Siegel (SV Baiersbronn)
– Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

AKTUELLE INFORMATIONEN UND STATEMENTS

Horst Hüttel, Sportlicher Leiter Skisprung/Nordische Kombination: „Wir freuen uns auf den Weltcup-Auftakt im Rahmen des Nordic Openings in Kuusamo/Finnland, und unsere Teams konnten die Vorbereitung in den letzten Wochen wie geplant durchführen.

In der Disziplin Skisprung stehen wir vor einer sehr ereignisreichen und intensiven Saison, voller Höhepunkte und Neuerungen: Neben Highlights wie Vierschanzentournee und Weltmeisterschaften freuen wir uns vor allem auf die Einweihung der neuen Skiflugschanze in Oberstdorf.

Mit der ebenfalls umgebauten Titlis-Schanze in Engelberg erwartet uns eine weitere Neuerung. Kurz vor Saisonende steht dann noch ein neues Wettkampf-Format im Programm: die Skisprungtour „RAW“ in Norwegen. Hier gilt es für die Aktiven, zehn Entscheidungen an zehn Tagen zu meistern. Dem Sieger winkt dafür ein Rekordpreisgeld.

Wir starten mit einer bemerkenswert jungen Mannschaft in den WM-Winter. Ein Indiz für eine gewachsene Dynamik in unserem System und für eine gut funktionierende und qualitativ hochwertige Nachwuchsarbeit, die in unserer Disziplin geleistet wird.

Aktuell starten mit Andreas Wellinger (2 x JWM-Silber 2015) und David Siegel (2 x JWM-Gold 2016) zwei Athleten im Weltcup-Team, die in den letzten beiden Jahren auch bei Junioren-Weltmeisterschaften tolle Erfolge und Einzelmedaillen erringen konnten.

Auf der anderen Seite fehlen mit Andreas Wank und Marinus Kraus zwei der vier Team-Olympiasieger von Sotschi im Aufgebot. Beide werden den Winter-Einstieg im Contintentalcup in Norwegen bestreiten, und wir sind zuversichtlich, dass sie spätestens bei der Vierschanzentournee unser Team verstärken können.

Unser Leader im Team, Severin Freund, ist nach seiner Hüft-Operation und der damit verbundenen, fünf Monate dauernden Skisprungpause, aktuell noch nicht in Bestform.

Wir sind jedoch zuversichtlich, dass er bis zu den Weltmeisterschaften in Lahti das Niveau vergangener Jahre wieder erreichen kann, um seinen WM-Titel verteidigen zu können.

Severin hat in der Vergangenheit gezeigt, dass er auch mit schwierigeren Phasen gut umgehen kann. Er weiß sehr gut, was in den kommenden Wochen zu tun ist.

Im Zuge seiner Leistungen hat sich die Mannschaft in den letzten Jahren wieder zu einem der weltweit stärksten Skisprungteams entwickelt. Wir wollen nun alles daran setzen diese Position zu verteidigen.

Die Basis hierfür ist zum einen die erwähnte qualitative Weiterentwicklung unserer Nachwuchssysteme. Zum anderen ist es aber auch wichtig, die extrem enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit unserer Betreuer am Top-Team weiterzuführen.

Vom Trainerteam über die medizinische Abteilung, Techniker, Wissenschaftler bis zur Presseabteilung ist hier jeder einzelne Mitarbeiter gefordert. Nur so lässt sich die Qualität der Athleten über die gesamte Saison hinweg auf einen hohen Level halten.

Das gesamte Team ist bereit für die ersten Wettkämpfe in Kuusamo und die Vorfreude auf das Heimspringen eine Woche später in Klingenthal ist groß.“

Severin Freund: „Ich freue mich auf den Saisonstart. Endlich geht es wieder in den Wettkampfrhythmus. Die Motivation ist groß und es wird sicherlich spannend, wie die ersten Weltcups laufen.

Aktuell fühle ich mich gesund und bin bereit für den Weltcup. Gleichwohl haben mir die letzten Wochen in der Vorbereitung gezeigt, dass ich noch etwas zu tun habe und es noch ein längerer Weg sein wird, bis ich da bin, wo ich hin will: in die Weltspitze.

Der Saison-Einstieg in Kuusamo kommt mir sehr gelegen. Ich mag den hohen Norden, mir liegt die Schanze. Schön ist auch, dass man dort oben direkt im Winter ankommt. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass das Wetter schön wird. Die Vorfreude ist auf jeden Fall groß.“

 

LIVE: Donnerstag, 24.11.2016 – 17.45 Uhr – Eurosport
Skispringen: FIS Weltcup 2016/17 –
Nordic Opening in Ruka-Kuusamo (FIN)
Qualifikation für den Einzelwettbewerb
auf der Rukatunturi-Großschanze

 

LIVE: Freitag, 25.11.2016 – 16.45 Uhr – Eurosport
Skispringen: FIS Weltcup 2016/17 –
Nordic Opening in Ruka-Kuusamo (FIN)
Einzelwettbewerb auf der Rukatunturi-Großschanze

 

LIVE: Freitag, 25.11.2016 – 16.50 Uhr – ORF 1
Skispringen: FIS Weltcup 2016/17 –
Nordic Opening in Ruka-Kuusamo (FIN)
Einzelwettbewerb auf der Rukatunturi-Großschanze

 

 

Anmerkungen werden geschlossen.