Home » Fanshop, LIVETICKER.TV, Presse News, TV Fußball Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau, Update     

Spiele der 3. Liga weiter in allen Programmen der ARD

fussball-neu-2016-005

München – Die ARD hat sich mit dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) auf eine Fortsetzung ihrer Zusammenarbeit bei der Berichterstattung von der 3. Liga einschließlich aller Relegationsspiele zur 3. Liga bis zur Saison 2021/22 geeinigt. Im Rahmen eines Ausschreibungsverfahrens hat sich die ARD umfassende audiovisuelle Medienrechte zur Live-Übertragung von den Topspielen der 3. Liga aufgrund vorrangiger Ziehungsrechte sowie umfassende Nachverwertungsrechte zur Highlight-Berichterstattung für mindestens vier weitere Spielzeiten gesichert. Damit wird die 3. Liga auch in Zukunft in hervorgehobener Weise in der „Sportschau“ präsentiert werden.

Ulrich Wilhelm, Intendant des Bayerischen Rundfunks und ARD-Sportrechte-Intendant: „Wir freuen uns über die Fortsetzung unserer langjährigen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit dem DFB. Damit ist langfristig sichergestellt, dass die Programme und Angebote der ARD auch weiterhin kompetent sowie frei empfangbar über die 3. Liga berichten können.“

Karola Wille, ARD-Vorsitzende und MDR-Intendantin: „Unsere Zuschauerinnen und Zuschauer werden damit auch künftig die Top-Spiele der 3. Liga live in ‚ihren‘ Dritten Programmen verfolgen können und mit einer Highlight-Berichterstattung über das Spielgeschehen an allen 38 Spieltagen der 3. Liga umfassend informiert. Für die Landesrundfunkanstalten der ARD ist es auch weiterhin wichtig, mit hoher regionaler Expertise. Liga-Spiele aus der jeweiligen Region im Hörfunk, Fernsehen und Online präsentieren zu können.“

Volker Herres, Programmdirektor Erstes Deutsches Fernsehen: „Wir haben mit unserer Berichterstattung die 3. Liga, die dritthöchste deutsche Fußball-Spielklasse, auch im europäischen Vergleich, groß gemacht und ihr zu einer beispiellosen medialen Präsenz verholfen. Seit der Saison 2006/07 präsentiert die ARD die 3. Liga mit ihren zahlreichen Traditionsclubs im Umfeld der ‚Bundesliga-Sportschau‘ am Samstag höchst erfolgreich: Durchschnittlich mehr als drei Millionen Zuschauer verfolgen die ‚Sportschau 3. Liga‘. Das entspricht einem Marktanteil von annähernd 20 %. Davon profitieren die Marke 3. Liga und die Clubs erheblich. Schön, dass dies langfristig so bleibt.“

Der Vertrag wurde von SportA, der Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, verhandelt und abgeschlossen. Über die finanzielle Ausgestaltung des Vertrages wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der bei den Rundfunkanstalten jeweils zuständigen Gremien.

Anmerkungen werden geschlossen.