Home » News, Presse News, TV Fußball Nachrichten     

3. Liga: SV Waldhof Mannheim schlägt Hallescher FC 3:2

Spektakel in der 1. Halbzeit, Tristesse in der zweiten: Halle macht 15 Minuten das Spiel, kassiert dann aber in 8 Minuten 3 Tore, verkürzte noch auf 2:3. Ab dann passierte jedoch bis auf einen Pfostentreffer der Hallenser in der 87. Minute nichts mehr. „Wir haben die Seriosität verloren und ein Stück weit Kinderfußball gespielt“, ärgerte sich Mannheims Trainer über die 2 Tore von Halle: „Da ist es in der Kabine auch lauter geworden.“ Auch Halles Trainer Schnorrenberg war stinkig: „Meine Laune ist nicht gut.“ Halles Keeper Sven Müller war nach 3 Buden in 8 Minuten offenbar noch der Gelassenste: „Da haben wir gepennt!“

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen des Montagsspiels – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Am Freitag empfängt der 1. FC Saarbrücken den SV Meppen – ab 18.30 Uhr live bei MagentaSport.

SV Waldhof Mannheim – Hallescher FC 3:2

Der SV Waldhof Mannheim klettert in der Tabelle und belegt jetzt Platz 10. Trainer Patrick Glöckner zum Spiel: „Wir sind mit dem 1:0 quasi aus dem Nichts heraus in die Partie gekommen. Wir wussten genau, wann wir welche Situation kreieren können und das hat uns die Karten gespielt. Wir haben dann auch zurecht das 2. und 3. gemacht. Aber dann haben wir ein Stück weit die Seriosität verloren und haben ein Stück weit Kinderfußball gespielt… Da ist es in der Kabine auch lauter geworden, weil ich habe kein Verständnis dafür, wenn man dann glaubt, man kann überheblich spielen nach einem 3:0 und gibt dann Haus und Hof her… In der 2. Halbzeit war es dann nur noch ein Kampf. Es ging gar nicht mehr um irgendwelche Strukturen, sondern einfach nur darum, sich in jeden Ball reinzuschmeißen und Mentalität auf den Platz zu legen.“

Halle kann auswärts nur eins der letzten 7 Spiele gewinnen und steht nach dem Spiel auf Rang 12. Trainer Florian Schnorrenberg war bedient: „Meine Laune ist nicht gut. Mit den ersten 16 Minuten bin ich absolut zufrieden, aber die 8 Minuten, die wir uns danach erlauben mit 3 Gegentoren, das darf uns einfach nicht passieren. Es ist dann unfassbar schwer in der 3. Liga zu Punkten. Dass die Mannschaft dann bis zum Halbzeitpfiff schon auf 2:3 stellt zeigt, dass wir Moral haben. Wir wollten es auch komplett drehen, das haben wir uns in der Halbzeit auch fest vorgenommen. Aber dann müssen wir natürlich auch konsequenter die Situationen nutzen… Da waren am Ende auch noch 2, 3 Situationen dabei, weswegen wir uns heute richtig ärgern, dass wir nicht noch den Ausgleich gemacht haben… Heute ist das richtig bitter für uns.“

Halles Keeper Sven Müller analysierte: „Wir sind in die ersten paar Minuten eigentlich gut reingekommen. Dann waren es 8 Minuten, die unser Spiel komplett kaputt gemacht haben. Da haben wir ein bisschen gepennt… Aber wir haben uns danach dann nochmal zurückgekämpft und sind auf 2 Tore rangekommen… Wir haben in der Halbzeit dran geglaubt, dass wir das Spiel noch gewinnen können. Haben am Ende alles nach vorne geworfen, aber es sollte leider nicht sein.“

Patrick Glöckner vor dem Spiel, ob sein Vertrag nach dem Klassenerhalt automatisch verlängert wird: „Das kann ich immer noch nicht beantworten, denn wir wollen noch einige Gespräche führen und wir wollen schauen, wie wir dann weitermachen in verschiedenen Konstellationen… Ich habe schon immer gesagt, dass ich mich hier wohlfühle. Ich bin auch so, dass ich sage, dass man das, was man jetzt in einem Jahr aufgebaut hat, auch weiterführen kann.“

Florian Schnorrenberg vor dem Spiel über seine Zukunft: „Wir sind aktuell im Austausch. Es stehen im Moment viele Gespräche an. Wir werden uns in den nächsten Tagen zusammensetzen und sicherlich auch zeitnah eine Entscheidung finden… Ich habe generell immer gesagt, dass ich mich wohlfühle bei dem Club. Wir sind jetzt 11 Monate zusammengegangen und das verbindet natürlich ein bisschen.“

Die 3. Liga LIVE bei MagentaSport

Freitag, 14.05.2021

Ab 18.30 Uhr: 1. FC Saarbrücken – SV Meppen

Samstag, 15.05.2021

Ab 13.45 Uhr: DIE KONFERENZ mit KFC Uerdingen 05 – 1. FC Magdeburg, MSV Duisburg – FC Ingolstadt 04, SpVgg Unterhaching – FC Hansa Rostock, Viktoria Köln – 1. FC Kaiserslautern, SG Dynamo Dresden – Türkgücü München, SC Verl – SV Waldhof Mannheim

Sonntag, 16.05.2021

Ab 12.45 Uhr: Hallescher FC – SV Wehen Wiesbaden

Ab 13.45 Uhr: TSV 1860 München – FC Bayern München II

Montag, 17.05.2021

Ab 18.45 Uhr: VfB Lübeck – FSV Zwickau

Anmerkungen werden geschlossen.