Home » News, Presse News, TV Ski Alpin Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau     

Ski Weltcup News vom 01. Juli 2021

Nicht nur Stefan Brennsteiner und Roland Leitinger schwitzen in Kaprun

Roland Leitinger will erfolgreich in die Olympia-Saison starten.

Kaprun – Die ÖSV-Riesenslalomspezialisten arbeiten bis morgen in Kaprun. Auf dem Programm steht ein intensiver wie gleichermaßen kompakter Trainingsblock. Stefan Brennsteiner erzählt, dass die Vorbereitung auf einen Olympiawinter im Gegensatz zu einer normalen Saison nicht viel anders verläuft. Roland Leitinger genießt wie Brennsteiner das Training daheim im Pinzgau. Für beide ist ein optimaler Start in einen neuen Winter bedeutsam. Dann geht es des Weiteren darum, gute Rennen zu fahren.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Trotz zweier WM-Goldmedaillen sieht Vincent Kriechmayr noch Verbesserungspotenzial

Trotz zweier WM-Goldmedaillen sieht Vincent Kriechmayr noch Verbesserungspotenzial

Linz – Im Februar gewann der oberösterreichische Skirennläufer Vincent Kriechmayr in Cortina d’Ampezzo sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G die WM-Goldmedaille. Ganz Ski-Österreich lag dem Athleten aus der Brucknerstadt zu Füßen. Seitdem ist für ihn wenig passiert. Das Saisonfinale in der Lenzerheide wurde abgesagt; und er ist relativ schnell wieder mit der Vorbereitung auf den bevorstehenden Olympiawinter gestartet.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining

Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining

Auch Sofia Goggia startet in das Sommertraining

Cervinia – Die italienische Speedspezialistin Sofia Goggia ist nach zwei Monaten ohne Schneekontakt in eine sehr harte Vorbereitungsphase gestartet. Das letzte Mal stand sie Mitte April auf der weißen Grundlage. Sie hat bis ins späte Frühjahr gearbeitet, um nach dem blöden Sturz in Garmisch-Partenkirchen, der ihr eine WM-Teilnahme kostete, Zeit aufzuholen.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Aleksander Aamodt Kilde hat nach seiner Verletzung Muskeln aufgebaut

Aleksander Aamodt Kilde hat nach seiner Verletzung Muskeln aufgebaut (Foto: © Aleksander Aamodt Kilde / Instagram)

Aleksander Aamodt Kilde hat nach seiner Verletzung Muskeln aufgebaut (Foto: © Aleksander Aamodt Kilde / Instagram)

Lørenskog – Der norwegische Skirennläufer Aleksander Aamodt Kilde, der vor zwei Jahren den Gesamtweltcup gewann und im vergangenen Winter durch einen Kreuzbandriss jäh gestoppt wurde, feilt an seinem Comeback. Außerdem will er stärker als vorher sein; vier zusätzliche Kilogramm auf der Waage können ihn beflügeln.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Nicol Delago schaut hoffnungsvoll nach vorne

Nicol Delago schaut hoffnungsvoll nach vorne (Foto: © Nicol Delago / instagram)

Nicol Delago schaut hoffnungsvoll nach vorne (Foto: © Nicol Delago / instagram)

Les Deux Alpes – Das zweite Schneetraining der italienischen Skirennläuferinnen Nicol und Nadia Delago, Roberta Melesi, Elena Curtoni, Francesca Marsaglia, Karoline Pichler und Laura Pirovano, das in Les Deux Alpes über die Bühne gegangen ist, wurde beendet. Die azurblauen Athletinnen können zufrieden sein; vom Wetter her hat es gepasst, und die Trainer haben die Pisten sehr gut präpariert. Für Nicol Delago aus Südtirol war es nach ihrer Verletzung im letzten Dezember eine Rückkehr auf die Skier; sie hat gut arbeiten können und Trainer Giovanni Feltrin betont, dass ihr Comeback nach Plan verläuft.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Swiss-Ski News: Über 14 Millionen TV-Zuschauer – ein Rückblick der WCMAG 2020/21

Swiss-Ski News: Über 14 Millionen TV-Zuschauer – ein Rückblick der WCMAG 2020/21

Swiss-Ski News: Über 14 Millionen TV-Zuschauer – ein Rückblick der WCMAG 2020/21

Die Herausforderungen für Swiss-Ski und die Schweizer Weltcup-Veranstalter waren im Winter 2020/21 – bedingt durch die Corona-Pandemie – so gross wie nie zuvor. Umso bemerkenswerter ist es, dass es mit der Unterstützung der verschiedenen Partner gelang, so viele Weltcup-Wettkämpfe wie nie zuvor in der Schweiz auszutragen. Im Vergleich zum Vorjahr konnten überdies zwei neue Partner an Bord geholt werden.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Innenminister Karl Nehammer ehrt Prof. Peter Schröcksnadel und Dr. Klaus Leitner

Prof. Peter Schröcksnadel wurde von Innenminister Karl Nehammer geehrt.

Prof. Peter Schröcksnadel wurde von Innenminister Karl Nehammer geehrt.

Wien – Innenminister Karl Nehammer verlieh am 28. Juni 2021 dem ehemaligen ÖSV-Präsidenten Prof. Peter Schröcksnadel und dem ehemaligen ÖSV-Generalsekretär Dr. Klaus Leistner ein Ehrenzeichen für ihre Verdienste für Sicherheit im Sport. Prof. Peter Schröcksnadel sei der erfolgreichste Präsident der österreichischen Sportgeschichte, sagte der Innenminister. „Er hat den ÖSV zu einem internationalen Aushängeschild gemacht und auch in sportlicher Hinsicht auf Siegeskurs gebracht.“

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Swiss-Ski News: „Wir müssen das Herzblut und die Leidenschaft nutzen.“

Tamara Wolf: «Wir müssen das Herzblut und die Leidenschaft nutzen» (Foto © Swiss-Ski.ch)

Tamara Wolf: «Wir müssen das Herzblut und die Leidenschaft nutzen» (Foto © Swiss-Ski.ch)

Die ehemalige Alpin-Athletin Tamara Wolf wurde anlässlich der 117. Delegiertenversammlung von Swiss-Ski ins Präsidium des Verbandes gewählt. Im Interview spricht die 35-jährige Engadinerin, die 2003 Junioren-Weltmeisterin in der Abfahrt geworden ist, unter anderem über ihre Visionen für den Schweizer Schneesport und ihre Verbundenheit zu den verschiedenen Sportarten von Swiss-Ski.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Einstige Speedqueen Renate Götschl tritt als Präsidentin des Steirischen Skiverbandes Nachfolge von Karl Schmidhofer an

Einstige Speedqueen Renate Götschl tritt als Präsidentin des Steirischen Skiverbandes Nachfolge von Karl Schmidhofer an  (Foto: © Gerwig Löffelholz)

Einstige Speedqueen Renate Götschl tritt als Präsidentin des Steirischen Skiverbandes Nachfolge von Karl Schmidhofer an (Foto: © Gerwig Löffelholz)

Graz – Am heutigen Dienstag wurde die ehemalige Skirennläuferin Renate Götschl formell als Präsidentin des Steirischen Skiverbandes vorgestellt. Die frühere Speedspezialistin, die durchaus auch Ambitionen als potenzielle Nachfolgerin von Peter Schröcksnadel als Chefin des ÖSV hatte, ist die erste Frau, die das hohe Amt des Landesverbandes bekleidet. Sie folgt somit auf Karl Schmidhofer, der seit einigen Wochen ÖSV-Boss ist.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Anmerkungen werden geschlossen.