Home » News, Presse News, TV Ski Alpin Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau     

Ski Weltcup News vom 18. Juni 2021

Für Kjetil Jansrud ist nach dem Olympiawinter 2021/22 Schluss

Lørenskog – Einer der besten Skirennläufer der Welt hat entschieden, dass die bevorstehende Olympiasaison wohl seine letzte sein wird. Der 35-jährige Norweger Kjetil Jansrud hat angedeutet, dass er bei den Heimrennen in Kvitfjell vom 3. bis zum 6. März 2022 wohl seine Karriere beenden wird. Olympiasieger, Weltmeister, acht Olympia- und WM-Medaillen und 23 Siege bei Ski Weltcup Rennen… der Wikinger kann erhobenen Hauptes auf seine Laufbahn blicken. Ohne Zweifel ist der Wikinger als einer der besten norwegischen Ski-Asse in die Geschichtsbücher eingegangen.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Ein Aufgeben kommt für Urs Kryenbühl nicht in Frage

Ein Aufgeben kommt für Urs Kryenbühl nicht in Frage

Unteriberg – Vor rund einem halben Jahr kam der eidgenössische Skirennläufer Urs Kryenbühl in Kitzbühel schwer zu Sturz. Die Saison war beendet, der Traum von einer WM-Teilnahme in Italien zerplatzte wie eine Seifenblase. Wenn man sich den Horrorsturz ansieht, hatte der Swiss-Ski-Mann Glück im Unglück. Nun bereitet sich der Speedspezialist auf sein Comeback vor.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Nun hat sich auch David Ketterer getraut

Resi Stiegler und David Ketterer haben sich getraut (Foto: © David Ketterer / Facebook)

Resi Stiegler und David Ketterer haben sich getraut (Foto: © David Ketterer / Facebook)

Jackson Hole – Nach Stefan Luitz und Thomas Dreßen hat mit David Ketterer der dritte deutsche Skirennläufer den Hafen der Ehe angesteuert. Er gab der ehemaligen US-amerikanischen Skirennläuferin Resi Stiegler das Ja-Wort. Der Deutsche hat die frohe Nachricht auf seinem Instagram-Profil seinen Fans mitgeteilt.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Große Ehre für Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault

Ski Weltcup Gesamtsieger der Saison 2020/21: Alexis Pinturault

Ski Weltcup Gesamtsieger der Saison 2020/21: Alexis Pinturault

Annecy – Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault krönte seine erfolgreiche Saison 2020/21 mit dem Gewinn der großen Kristallkugel. Außerdem steht sein Name bald im „Le Petit Larousse“, einem Wörterbuch, das jährlich erscheint. Diese Enzyklopädie ist zweigeteilt. Im ersten Teil werden alltägliche Worte erklärt, und im zweiten kommen wichtige Eigennamen der globalen Geschichte vor.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Elena Curtoni und Co. sind für das Training in Les Deux Alpes bereit

Elena Curtoni und Co. sind für das Training in Les Deux Alpes bereit

Elena Curtoni und Co. sind für das Training in Les Deux Alpes bereit

Les Deux Alpes – Die italienische Mehrzweckgruppe der Damen ist auf dem Les-Deux-Gletscher im Trainingseinsatz. Von Sonntag, 20. Juni bis zum Samstag, 26. Juni werden Francesca Marsaglia, Roberta Melesi, Karoline Pichler, Laura Pirovano, Nadia und Nicol Delago und die wieder ins Training einsteigende Elena Curtoni im Beisein von Cheftrainer Giovanni Feltrin und den Technikern Paolo Deflorian und Paolo Stefanini  ihre Skier anschnallen. Der Athletiktrainer Luca Scarian darf selbstredend nicht fehlen.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Der „Saslong Classic Club“ meistert alle Herausforderung in diesem besonderen Jahr mit Bravour.

Der „Saslong Classic Club“ meistert alle Herausforderung in diesem besonderen Jahr mit Bravour.

Der „Saslong Classic Club“ meistert alle Herausforderung in diesem besonderen Jahr mit Bravour.

Die Saison 2020/21 war alles andere als einfach. Auch dem Saslong Classic Club stellte die Corona-Pandemie eine Vielzahl von Hürden in den Weg. Hürden, die das Team um Präsident Rainer Senoner mit viel Professionalität und Engagement problemlos überwand, wie im Rahmen der traditionellen Jahreshauptversammlung am Montagabend betont wurde. Rainer Senoner blickte in seiner Rede auf den abgelaufenen Winter zurück. Gröden nahm dabei als eines der ersten Weltcuprennen der Saison 2020/21 eine Vorreiterrolle ein. Die angewandten Maßnahmen griffen perfekt. Etwa das mit dem Südtiroler Sanitätsbetrieb und in ständigem Austausch mit dem bei der Jahreshauptversammlung anwesenden FIS-Renndirektor Markus Waldner ausgeklügelte Sicherheitsprotokoll. Eine Arbeit, von der danach viele andere Veranstalter profitierten. Die beiden Speedrennen auf der Saslong konnten problemlos abgewickelt werden – mit einer ausgezeichneten Medienresonanz in den verschiedensten Kanälen und rund um den Globus verteilt.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Die ersten zwei Arbeitswochen für FIS-Präsident Johan Eliasch

Die ersten zwei Arbeitswochen für FIS-Präsident Johan Eliasch

Die ersten zwei Arbeitswochen für FIS-Präsident Johan Eliasch

Es ist erst zwei Wochen her, dass Johan Eliasch zum neuen FIS-Präsidenten gewählt wurde. Er hat keine Zeit verschwendet, um in seiner neuen Rolle anzufangen. Am Montagmorgen nach dem FIS-Kongress reiste Eliasch zum FIS-Hauptquartier in Oberhofen (SUI), um die dort ansässigen Verwaltungsmitarbeiter zu treffen. „Als ich durch die Tür kam, konnte ich bereits den Enthusiasmus und das Engagement der FIS-Mitarbeiter spüren“, sagte Eliasch. „Sie haben mich herzlich empfangen und mir das Gefühl gegeben, dass ich mich sehr wohl fühle.“

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Sehenswert: Der Jahresbericht von Swiss-Ski jetzt auch digital

Viertes Abfahrts-Kristall in Serie für Beat Feuz

Viertes Abfahrts-Kristall in Serie für Beat Feuz

Drucken war gestern. Digital ist heute. Zum ersten Mal in der Verbandsgeschichte erscheint der Jahresbericht von Swiss-Ski in digitaler Form. Tauchen Sie ein und erleben Sie mit uns in Bild, Ton und Text nochmals die bewegendsten Momente der Saison 2020/21. Mit dem digitalen Jahresbericht setzt Swiss-Ski auf eine nachhaltige und langfristige Weblösung, welche jährlich wiederverwendet und erweitert werden kann. Das grossflächige Layout mit maßgeschneidertem Design lässt vor allem Bilder sprechen; die intuitive Navigation führt Sie durch die unterschiedlichen Themengebiete. Der digitale Jahresbericht im responsiven Onlineauftritt ist in den Verbandssprachen Deutsch und Französisch abrufbar.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Paukenschlag im ÖSV: Vizepräsident Michael Walchhofer schmeißt das Handtuch – Update

Paukenschlag im ÖSV: Vizepräsident Michael Walchhofer schmeißt das Handtuch

Paukenschlag im ÖSV: Vizepräsident Michael Walchhofer schmeißt das Handtuch

Innsbruck – Im ÖSV geht es gegenwärtig drunter und drüber. Kurz vor der Wahl von ÖSV-Präsident Karl Schmidhofer zieht Vizepräsident Michael Walchhofer die Notbremse. Der Salzburger, vor 18 Jahren Weltmeister, wird sich komplett zurückziehen, obwohl er selber für das hohe Amt und die Nachfolge Peter Schröcksnadels in den Ring einsteigen wollte.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Marcel Hirscher und Atomic gehen in Zukunft getrennte Wege

Marcel Hirscher und Atomic gehen in Zukunft getrennte Wege (Foto: Skiweltcup.TV / Walter Schmid)

Marcel Hirscher und Atomic gehen in Zukunft getrennte Wege (Foto: Skiweltcup.TV / Walter Schmid)

Der achtfache Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher hat am Montagabend über die sozialen Netzwerke bekannt gegeben, dass er sich von seinem langjährigen Ski-Ausrüster Atomic trennen wird. Der Salzburger war über viele Jahre das Aushängeschild der erfolgreichen österreichischen Skimarke, die in Altenmarkt im Pongau ihren Hauptsitz hat. Es wird vermutet dass Marcel Hirscher, der bereits ein Outdoor-Label gegründet hat welches auch Skibekleidung anbietet, eine eigene Skimarke auf den Markt bringen könnte.

Weitere Informationen – Bitte hier klicken!

Anmerkungen werden geschlossen.