Home » News     

Beachvolleyball-WM 2017 in Wien 70 Stunden live im ORF

000000-News

Vom 28. Juli bis 6. August 2017 blickt die Beachvolleyball-Welt auf die Wiener Donauinsel, wo die WM ein ganz besonderes Spektakel verspricht. ORF eins und ORF SPORT + berichten rund 70 Stunden live, der ORF ist als Host-Broadcaster dabei auch für die Bilder verantwortlich, die von rund 30 TV-Stationen weltweit übernommen werden, darunter: Brasilien, die USA, Hongkong, Malaysia, Korea, die Philippinen, China und via „OSN“ auch zahlreiche Staaten aus dem Mittleren Osten und Afrika. In Europa sind die ORF-Bilder in Griechenland, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Spanien, Litauen, der Türkei, Kroatien, Frankreich, Zypern und Finnland zu sehen.

 

„Guten Morgen Österreich“ (ab 31. Juli auf der Donauinsel), die „Seitenblicke“, „Wien heute“ u. v. m. widmen sich ebenfalls der WM. Hitradio Ö3 sucht u.a. Karaoke-Heldinnen und -Helden für den Centercourt, und ORF.at bietet u. a. Live-Streams und Video-on-Demand-Highlights.

 

Die Beachvolleyball-WM 2017 in Wien ist die größte Sommersport-Veranstaltung des Jahres in Österreich. Je 48 Frauen- und Männerteams wollen Weltmeisterinnen bzw. Weltmeister 2017 werden. Nach den Olympischen Spielen ist die Weltmeisterschaft die höchste Kategorie für alle Sportlerinnen und Sportler im Beachvolleyball. Auch sieben Teams aus Österreich werden sich mit den besten Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballern messen und um Gold, Silber und Bronze antreten. Bei den Damen sind das: Doris Schwaiger und Katharina Schützenhöfer, Cornelia Rimser und Lena Plesiutschnig sowie Teresa Strauss und Katharina Holzer.

Die rot-weiß-roten Herren werden mit folgenden Teilnehmern vertreten sein: Clemens Doppler und Alexander Horst, Thomas Kunert und Christoph Dressler, Robin Seidl und Tobias Winter sowie Martin Ermacora mit Moritz Pistrauz.

 

16 Kameras und ein Hawk-Eye-System

 

Auf der Donauinsel wird ein Beachvolleyball-Stadion für 10.000 Fans errichtet. Der ORF überträgt mit bis zu 16 Kameras, darunter eine Krankamera, eine Hypermotionkamera mit 600 Bildern pro Sekunde- und zwei Mini-Kameras direkt am Netz. Erstmals wird bei einer WM auch das Hawk-Eye-System eingesetzt. Damit können Linienrichter-Entscheidungen wie beim Tennis korrigiert werden. Für die internationale Regie ist Michael Kögler verantwortlich. „Unser Ziel ist es, dass das TV-Publikum das Gefühl bekommt, mitten im Stadion zu sein. Die Zuschauerinnen und Zuschauer vor den TV Geräten sollen alle Emotionen, die positive Stimmung im Stadion und einen wunderbaren Sport präsentiert bekommen“, so der mehrfach preisgekrönte ORF-Starregisseur. Auch die Produktion wird von der ORF-eigenen Technik durchgeführt, insgesamt sorgen rund 70 Personen aus Redaktion und Technik für die WM-Übertragungen.

 

Das ORF-Team auf der Donauinsel

 

Präsentiert wird die WM von Karoline Zobernig, Expertin ist die langjährige Beachvolleyballerin Sara Montagnolli. Kommentatoren sind Johannes Hahn, Boris Kastner-Jirka und Robert Neukirchner. Die nationale Regie verantwortet Werner Mitterer. Für die Produktion sind Claudia Marsano und Andrea Plank verantwortlich, für die Redaktion Oliver Johs.

 

Der Übertragungsfahrplan im ORF-Fernsehen

 

Donnerstag, 27. Juli

11.00 Uhr, OSP: WM-Pressekonferenz

 

Freitag, 28. Juli

11.50 Uhr, OSP: WM live

15.35 Uhr, ORF eins: WM live mit Österreich-Spielen

17.00 Uhr, OSP: WM live

 

Samstag, 29. Juli

11.50 Uhr, OSP: WM live

15.15 Uhr, ORF eins: WM live mit Österreich-Spielen

17.00 Uhr, OSP: WM live

 

Sonntag, 30. Juli

11.50 Uhr, OSP: WM live

19.15 Uhr, ORF eins: WM-Zusammenfassung

 

Montag, 31. Juli

11.50 Uhr, OSP: WM live

14.30 Uhr, OSP: WM live

18.55 Uhr, ORF-TVthek, WM-Live-Stream

23.55 Uhr, ORF eins: WM-Zusammenfassung

 

Dienstag, 1. August

11.20 Uhr, OSP: WM live

14.30 Uhr, OSP: WM live

18.40 Uhr, ORF-TVthek, WM-Live-Stream

0.00 Uhr, ORF eins: WM-Zusammenfassung

 

Mittwoch, 2. August

11.20 Uhr, OSP: WM live

14.30 Uhr, OSP: WM live

23.55 Uhr, ORF eins: WM-Zusammenfassung

 

Donnerstag, 3. August

11.20 Uhr, OSP: WM live

14.30 Uhr, OSP: WM live

23.55 Uhr, ORF eins: WM-Zusammenfassung

 

Freitag, 4. August

10.50 Uhr, OSP: WM live

16.15 Uhr, OSP: WM live

0.30 Uhr, ORF eins: WM-Zusammenfassung

 

Samstag, 5. August

11.50 Uhr, OSP: WM live

14.50 Uhr, ORF eins: WM live, Damen-Finale

15.50 Uhr, OSP: WM live

 

Sonntag, 6. August

9.50 Uhr, OSP: WM live

14.00 Uhr, ORF eins: WM live, Herren-Finale

19.25 Uhr, OSP: Das war die Beachvolleyball-WM 2017

 

Dienstag, 15. August

19.00 Uhr, OSP: Highlights Beachvolleyball-WM 2017

 

Die Beachvolleyball-WM in ORF Wien

 

Auch die Programme des ORF-Landesstudios Wien widmen sich ausführlich dem Event auf der Donauinsel. Spielberichte bzw. Live-Einstiege direkt vom Centercourt wird es sowohl in „Wien heute“ als auch in Radio Wien geben. „Wien heute“ plant etwa am 28. Juli, dem Eröffnungstag, einen Live-Einstieg, als Gäste werden am 29. Juli die Beachvolleyballerinnen Stefanie Schwaiger und Katharina Schützenhöfer erwartet, eine Reportage über das Beach Village ist für 30. Juli vorgesehen.

Außerdem macht „Guten Morgen Österreich“ ab 31. Juli Halt in Wien, genauer gesagt am Gelände der WM.

 

Hitradio Ö3 bei der Beachvolleyball-WM 2017

 

Vom 28. Juli bis 6. August wird wieder gebaggert, gepritscht und gefeiert – erstmals findet der österreichische Beachvolleyball-Megaevent als Weltmeisterschaft auf der Wiener Donauinsel statt. Ö3 berichtet live vom Centercourt und sucht zwölf Karaoke-Heldinnen bzw. -Helden, die für einzigartige Stimmung am Centercourt sorgen.

 

Hitradio Ö3 veranstaltet das größte Open Air-Karaoke-Konzert Österreichs!

An beiden Wochenenden (28.-30. Juli und 4.-6. August) haben zwölf Ö3-Hörer/innen die Möglichkeit als Ö3-Karaoke-Heldinnen bzw. -Helden ihren Lieblings-Karaoke-Song zu singen – mitten am Centercourt vor 10.000 Menschen. Anmeldungen werden auf oe3.ORF.at entgegengenommen.

 

Hitradio Ö3 ist live dabei!

Wenn 10.000 Fans bei freiem Eintritt zehn Tage lang die Top 48 Damen- und Herren-Teams aus aller Welt feiern, ist Ö3 auch live dabei: Am ersten Spieltag (Freitag, 28. Juli) meldet sich Ö3-Meteorologe Sigi Fink von 5.00 bis 12.00 Uhr live von der Wiener Donauinsel. Er präsentiert nicht nur die Wetterprognose, sondern gibt außerdem einen Ausblick auf das Turnierwetter. An beiden Wochenenden (29./30. Juli und 5./6. August) sendet Ö3-Moderator Tom Filzer die „Ö3-Playlist“ (jeweils von 12.00-16.00 Uhr) direkt aus dem exklusiven VIP-Bereich. Außerdem ist Ö3-Sportreporter Wolfgang Eichinger live am Spielort und berichtet über die sportlichen Highlights und liefert Interviews und Ergebnisse.

 

Die Beachvolleyball-WM online und im TELETEXT

 

Wer sich online über die in Wien stattfindende Beachvolleyball-WM informieren will, dem stellen sport.ORF.at und TVthek.ORF.at ein umfangreiches Package zur Verfügung: sport.ORF.at liefert Vorschauen, Spielberichte und Analysen sowie einen umfassenden Tabellenteil. Außerdem bringen die ORF-TVthek und sport.ORF.at Live-Streams aller ORF-TV-Übertragungen des Events, die ORF-TVthek stellt darüber hinaus Video-on-Demand-Highlights und einen Themenschwerpunkt bereit.

 

Auch der ORF TELETEXT berichtet ab Seite 200 umfassend mit Storys und Tabellen.

 

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

 

Rücksprachehinweis:

ORF-Pressestelle

 

Anmerkungen werden geschlossen.