Home » News     

DSV-Skisprung: Infos und Aufgebot zum Grand Prix in Wisla (POL)

000000-News

Mit einem Teamwettbewerb und einer Einzelkonkurrenz startet der FIS Grand Prix der Skisprungherren im polnischen Wisla (13.-15.7.) in die neue Sommersaison.
Die Serie findet in diesem Jahr an acht Austragungsorten statt, darunter der traditionsreiche Rothaus Grand Prix in Hinterzarten am letzten Juliwochenende sowie das Finale in Klingenthal (2./3.10.).

—————————————————————————————————————————————
SKISPRUNG HERREN
—————————————————————————————————————————————

Wisla (POL)
– Do., 13.07.2017, 18:00 Uhr (MEZ): HS 134, Qualifikation
– Fr., 14.07.2017, 17:30 Uhr (MEZ): HS 134, Team
– Sa., 15.07.2017, 17:30 Uhr (MEZ): HS 134, Einzel

DAS DSV-AUFGEBOT
Bundestrainer Werner Schuster hat fünf Athleten für den FIS Grand Prix in Wisla nominiert.

– Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
– Karl Geiger (SC Oberstdorf)
– Stephan Leyhe (SC Willingen)
– Andreas Wank (SC Hinterzarten)
– Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

AKTUELLE STATEMENTS

Werner Schuster
„Der frühe Start in den Sommer-Grand-Prix stellt für uns eine Herausforderung dar. Denn viele Aktive sind noch in behördliche Ausbildungsprogramme eingebunden und haben demzufolge noch Trainingsrückstand.

Es ist unser Anspruch, mit der bestmöglich verfügbaren Mannschaft in Wisla an den Start zu gehen. In dieser Mannschaft fehlt allerdings Markus Eisenbichler, der aktuell eine Prüfungswoche bei seinem Arbeitgeber, der Bundespolizei, absolviert. Markus wird die Mannschaft aber beim Heimspringen in Hinterzarten verstärken.

Generell verlief die bisherige Vorbereitung nach Plan. Die Aktiven trainierten überwiegend an ihren Stützpunkten mit ihren Heimtrainern. Der letzte zentrale Lehrgang fand Anfang Juli auf den Schanzen in Stams, Innsbruck und Garmisch-Partenkirchen statt.

Wir wollen den SGP in Wisla nutzen, um uns bestmöglich auf das Heimspringen in Hinterzarten vorzubereiten. Nach dem Wettkampf in Hinterzarten planen wir eine intensive Trainingsphase.

Die Rehabilitation von Severin Freund und David Siegel verlief bisher positiv und nach Plan. Wir gehen davon aus, dass die beiden in den nächsten Wochen ins Mannschaftstraining einsteigen können.“

DIE STATIONEN DES FIS GRAND PRIX SKISPRUNG HERREN 2017
– Wisla (POL): 13.-15.7.2017
– Hinterzarten (GER): 28./29.7.2017
– Courchevel (FRA): 10.-12.8.2017
– Frenstat (CZE): 18./19.8.2017
– Hakuba (JAP): 25.-27.8.2017
– Tschaikovsky (RUS): 8.-10.9.2017
– Hinzenbach (AUT): 30.9./1.10.2017
– Klingenthal (GER): 2./3.10.2017

TV-ÜBERTRAGUNGEN FIS GRAND PRIX IN WISLA (POL)
Die FIS-Grand-Prix-Springen in Wisla werden von EUROSPORT übertragen. Die Sendezeiten von EUROSPORT finden Sie hier.

Anmerkungen werden geschlossen.