Home » Live-News, News, Presse News, TV Ski Alpin Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau     

Skiweltcup.TV News vom 18.05.2021

Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault beginnt wieder mit dem Training

Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault beginnt wieder mit dem Training

Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault beginnt wieder mit dem Training

Annecy – Seit dem gestrigen Montag hat der französische Skirennläufer Alexis Pinturault das Training wieder aufgenommen. Der amtierende Gesamtweltcupsieger hatte sich, nach einer schwierigen und nervenaufreibenden Saison, eine Auszeit unter Palmen verdient. Seine Frau und er genossen die gemeinsame Auszeit, füllten in der Sonne die Akkus wieder auf und gingen auch gemeinsam tauchen. Aufgrund der Corona-Pandemie war dies im letzten Frühjahr nicht möglich.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

30. Todestag: ÖSV-Legende Rudi Nierlich bleibt unvergessen

ÖSV-Legende Rudi Nierlich bleibt unvergessen (Foto: privat)

ÖSV-Legende Rudi Nierlich bleibt unvergessen (Foto: privat)

St. Wolfgang im Salzkammergut – Am heutigen 18. Mai vor 30 Jahren musste der österreichische Skirennläufer Rudolf „Rudi“ Nierlich bei einem fürchterlichen Autounfall sein Leben lassen. Der dreifache Weltmeister kam von der Straße ab und donnerte gegen eine Hauswand. Für den damals 25-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Blicken wir zurück in seine kurze, aber erfolgreiche Karriere. Bei der Heim-Weltmeisterschaft in Saalbach-Hinterglemm, wenige Monate vor seinem tragischen Tod, gewann er die Goldmedaille im Riesenslalom. Zig rot-weiß-rote Fahnen wehten im Zielraum; der Oberösterreicher vergoss bei der Siegerehrung die eine oder andere Träne. Trotzdem war er sehr ruhig, fast schon introvertiert.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Ehrung für Doppelweltmeisterin Kathi Liensberger

Ehrung für Doppelweltmeisterin Kathi Liensberger

Ehrung für Doppelweltmeisterin Kathi Liensberger

Wien – Die österreichische Skirennläuferin Katharina Liensberger kann sich freuen. Die Vorarlbergerin wurde am heutigen Montag von Finanzminister Gernot Blümel geehrt und erhielt einen goldenen Helm mit Zoll-Logo. Die 24-jährige Athletin, die in der vergangenen Saison sowohl in Cortina d’Ampezzo zweifache Weltmeisterin als auch wenige Wochen später die Siegerin der Slalom-Disziplinenwertung wurde, war glücklich, selbst wenn coronabedingt die Feier nur im kleinen Rahmen über die Bühne gehen konnte.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Neo-Head-Athletin Stephanie Venier möchte mit neuem Tatendrang überzeugen

Neo-Head-Athletin Stephanie Venier möchte mit neuem Tatendrang überzeugen (Foto: Stephanie Venier / instagram)

Neo-Head-Athletin Stephanie Venier möchte mit neuem Tatendrang überzeugen (Foto: Stephanie Venier / instagram)

Oberperfuss – Die österreichische Skirennläuferin Stephanie Venier, vor vier Jahren Abfahrts-Vizeweltmeisterin, freut sich, von nun an mit Head-Skiern die Pisten hinunter zu rasen. Die Tirolerin, die einen sehr schweren WM-Winter 2020/21 erlebt hatte, will mit Schwung und Elan in die Vorbereitung auf die Olympiasaison 2021/22 starten. Im Vorfeld des letzten Winters steckte sie sich mit dem Coronavirus an. Die Saisonvorbereitung verlief folglich nicht nach Plan. Doch das gehört jetzt der Vergangenheit an; sie will mit guten Leistungen überzeugen und beim saisonalen Höhepunkt in China fit sein.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Nicol Delago feilt in Olgiate Olona an ihrer Fitness

Nicol Delago feilt in Olgiate Olona an ihrer Fitness

Nicol Delago feilt in Olgiate Olona an ihrer Fitness

Wolkenstein in Gröden/Olgiate Olona – Die Südtiroler Skirennläuferin Nicol Delago musste verletzungsbedingt den ganzen WM-Winter 2020/21 auslassen. Nun greift die Grödner Speedspezialistin wieder an, wenn zunächst auch nur beim Fitnesstests in Olgiate Olona.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Kleine Analyse des Ski Weltcup Kalenders 2021/22 der Damen

Gesamtweltcupsiegerin 2012021: Petra Vlhova

Gesamtweltcupsiegerin 2012021: Petra Vlhova

Oberhofen am Thunersee – Auch wenn die FIS erst in einigen Wochen den endgültigen Rennkalender der bevorstehenden alpinen Ski-Saison 2021/22 absegnet, können wir eine kleine Analyse wagen. Zum Parallel-Rennen in Lech/Zürs wird es, außer in der Kombination,  in jeder Disziplin neun Rennen geben. Für Sofia Goggia könnte das vorteilhaft sein, denn sie hat im Riesenslalom Fortschritte gemacht. In den Speeddisziplinen gehört sie schon seit Langem zu den besten ihrer Zunft. So kann sie bei 27 Rennen an den Start gehen. Für sie ist es wichtig, konstant gut zu fahren und viele Punkte zu sammeln. In der Saison 2016/17 holte sie 1.197 Zähler und landete 13-Mal auf dem Podest. Sollte sie von Beginn an den nötigen Schwung mitnehmen, können wir uns auf viele Top-Ergebnisse auf allerhöchstem Niveau einstellen.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Kleine Analyse des Ski Weltcup Kalenders 2021/22 der Herren

Alexis Pinturault: Gesamt-Weltcupsieger 2020/21

Alexis Pinturault: Gesamt-Weltcupsieger 2020/21

Oberhofen am Thunersee – Auch die Herren bestreiten im bevorstehenden Ski-Winter 18 Speed- und 18 technisch ausgerichtete Rennen. Es werden keine Kombinationen ausgetragen und einzig in Lech/Zürs wird ein Parallelrennen augetragen. Der Franzose Alexis Pinturault, der in der vergangenen Saison die große Kristallkugel gewann, hat viele Punkte im Riesentorlauf gesammelt. Doch die Speedspezialisten können ihm aufgrund der gleich vielen Rennen nahe kommen. Marco Odermatt aus der Schweiz ist zum Beispiel so ein Kandidat; der entthronte Norweger Aleksander Aamodt Kilde will nach seiner Verletzung ebenfalls wieder aus dem Vollen schöpfen.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Jacqueline Wiles will mutig nach vorne schauen

Jacqueline Wiles will mutig nach vorne schauen

Jacqueline Wiles will mutig nach vorne schauen

Portland – Jacqueline Wiles ist nicht zu beneiden. Die US-amerikanische Skirennläuferin musste sich in den letzten fünf Monaten dreimal unters Messer begeben. Trotzdem hat sie nicht ihren Mut verloren. Die Stimmung ist positiv, die verrückte Leidenszeit soll endlich ein Ende finden. Wir erinnern uns, als sie im Februar die Saison 2020/21 wegen einer Knieverletzung vorzeitig beenden musste. Wer mit der Speedspezialistin hoffte, dass sie sich mit einem frühen chirurgischen Eingriff gut auf die bevorstehende Olympiasaison vorbereiten zu können, wurde eines Besseren belehrt.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Jean-Baptiste Grange trauert um Vater Jean-Pierre

Jean-Baptiste Grange trauert um seinen Vater Jean-Pierre (Foto: © Gerwig Löffelholz)

Jean-Baptiste Grange trauert um seinen Vater Jean-Pierre (Foto: © Gerwig Löffelholz)

Valloire – In den vergangenen Tagen erreichte uns die Nachricht vom Tod des Franzosen Jean-Pierre Grange. Der Vater des zweifachen Slalomweltmeisters Jean-Baptiste Grange starb nach langer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Wenn in der Vergangenheit ein Slalom ausgetragen wurde, lief im Grange Sports Store im Zentrum von Valloire der Fernseher. Jean-Pierre Grange lebte an den Sonntagen auf und verfolgte jedes Weltcuprennen seines berühmten Sohnes. Oft war Jacques Martin, ein früherer Trainer und Pate Jean-Baptistes, mit von der Partie.

Weitere Information – Bitte hier klicken!

Anmerkungen werden geschlossen.