Home » News, Presse News, TV Fußball Nachrichten, TV Sport Nachrichten, TV-Sport-Vorschau     

Magenta TV: Der Experten-Check zum Start der 3. Liga

Der 1. FC Kaiserslautern, TSV 1860 München, der 1. FC Magdeburg und Eintracht Braunschweig werden um die Aufstiegsplätze spielen. Das sehen die beiden MagentaSport-Experten Rudi Bommer und Martin Lanig zum Auftakt der neuen Saison so. Punktuell richtig gut verstärkt habe sich Sechzig, aber einmal mehr komme Torschützen-König Sascha Mölders eine Schlüsselrolle zu. Bommer rät seinem 36jährigen Ex-Spieler: „Mölders muss die eine oder andere Pause bekommen!“ Nur dann bleibe er wertvoll.

Während die Münchner Löwen den Aufstieg als Saisonziel angeben, zeigt sich Lautern trotz guter Neuverpflichtungen weniger vollmundig als in der letzten Saison. „Lautern macht es geschickter“, meint Bommer. Martin Lanig sieht die Pfälzer „nach den Seuchenjahren“ dennoch weit oben: „Kaiserslautern hat sich unter Marco Antwerpen stabilisiert und vor allem mit Mike Wunderlich gut verstärkt.“

Und Magdeburg? „Guter Spirit“, sagt Martin Lanig. „Hinten sehr kompakt und nach vorne sehr flexibel, durchschlagskräftig“, findet Rudi Bommer. Vier Top-Kandidaten, aber dennoch sehen beide MagentaSport-Experten die Liga „extrem ausgeglichen“. MagentaSport zeigt alle Spiele der 3. Liga live.

Die Auftakt-Partie VfL Osnabrück gegen MSV Duisburg wurde für Freitag Abend abgesagt. Am Samstag startet der 1. Spieltag mit den Top-Favoriten ab 13.45 Uhr – alle 6 Samstagspartien sind als Einzelspiel oder in der Konferenz bei MagentaSport zu sehen.

Topkandidaten für den Aufstieg:

Duell zweier Aspiranten gleich zum Auftakt: 1.FC Kaiserslautern und Eintracht Braunschweig (Samstag, ab 13.45 Uhr live bei MagentaSport): „Lautern macht es geschickter!“

Letzte Saison den Klassenerhalt gerade so geschafft, gibt´s aktuell keine vollmundigen Aufstiegsziele am Betzenberg. „Gut so“, findet Rudi Bommer vor der Saison-Premiere gegen Absteiger Braunschweig: „Lautern macht es diese Saison geschickter. Sie haben sich besser verstärkt, viel für die Offensive getan, halten sich aber bei den Aufstiegsansprüchen bedeckter.“

Martin Lanig findet: „Kaiserslautern hat sich unter Marco Antwerpen stabilisiert und vor allem mit Mike Wunderlich gut verstärkt. Nach den letzten Seuchenjahren kann Lautern oben mitspielen.“

Gleich zum Auftakt kommt Absteiger Braunschweig, die wollten Lauterns Trainer Antwerpen trotz Aufstiegs in der Saison 2019/20 nicht mehr haben. Antwerpen wird glühen, vermutet Rudi Bommer und zur Eintracht: „Braunschweig traue ich auch mehr zu.“ Sieht Martin Lanig genauso: „Trainer Schiele hat beim Aufstieg mit Würzburg gezeigt, dass er gute Arbeit leistet. Braunschweig besitzt eine gute Qualität, die waren schon immer schwer zu bespielen.“

TSV 1860 München vor dem Spiel gegen Würzburg: „Pausen für Mölders werden wichtig!“

36 Jahre jung, zweitältester Spieler der 3. Liga, aber mit zuletzt 22 Treffern Torjäger und Topscorer der Liga: auf Sascha Mölders ruhen beim TSV 1860 München wieder viele Hoffnungen. Zumal der TSV 1860 München, am Samstag kommt der Absteiger Würzburger Kickers, einer der ersten Aufstiegsaspiranten ist. Auch für Rudi Bommer. Er rät Mölders: „Mölders muss die eine oder andere Pause bekommen!“ Und, noch wichtiger: „Er muss es annehmen!“ Die letzte Saison habe Mölders alles reingehauen. Damit er so wertvoll bleibe, müsse Trainer Köllner mit viel Geschick vorgehen. „Er muss ihm viel Vertrauen geben.“ Martin Lanig hat bei Sechzig „punktuell gute Verstärkung“ durch Yannick Deichmann, Marcel Bär und Kevin Goden ausgemacht.

„Aufstiegskandidat“?! Magdeburgs Ansprüche werden gleich in Mannheim hart geprüft

Rudi Bommer und Martin Lanig sind sich einig: der 1. FC Magdeburg ist in Sachen Aufstieg ein heißer Kandidat. „Guter Kader, guter Spirit“, sagt Lanig über die Entwicklung der Magdeburger unter Trainer Christian Titz. Rudi Bommer„Die stehen hinten sehr kompakt und sind nach vorne sehr flexibel, durchschlagskräftig.“

Die beste Mannschaft der Rückrunde trifft auf Mannheim, das in den nächsten 2 Jahren wieder ganz oben mitmischen will. „Spannend“ findet Martin Lanig diesen Anspruch und die Zugänge. Der 35jährige Marc Schnatterer, 13 Jahre in Heidenheim mit 400 Profi-Einsätzen, soll Routine und mehr Balance in den zuweilen wilden Waldhof-Stil bringen. Mannheim gegen Magdeburg ist eine richtig hilfreiche Standortbestimmung für beide Teams. Samstag ab 13.45 Uhr geht´s bei MagentaSport los.

TSV Havelse – Kleinster Profi-Standort versus Saarbückens Ambitionen

Der TSV Havelse, kleinster Profi-Standort Deutschlands in Garbsen, hat nach 30 Jahren die Rückkehr in den Profi-Fußball geschafft. Ziel ist alleinig der Klassenerhalt. Dafür wird in der großen Hannovers HDI-Arena gespielt: am Samstag gegen Saarbrücken. Über die Saarländer sagt Bommer: „Die wollen hoch, haben sich gut verstärkt. Saarbrücken ist ein gutes, aber auch heißes Pflaster für Trainer!“ Martin Lanig zählt Saarbrücken zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten: „Lukas Kwasniok hat Saarbrücken sehr gepusht in der letzten Saison. Davon hat Saarbrücken profitiert.“

Die MagentaSport-Experten

Rudi Bommer (64) spielte für Fortuna Düsseldorf, Eintracht Frankfurt, Uerdingen, Trainer arbeitete er u.a. für TSV 1860 München. MSV Duisburg und 1. FC Saarbrücken. Aktuell wird Bommer zum Olympiastart etwas wehmütig: zweimal spielte er bei Olympia für Deutschland um Gold, 6mal im A-Team.

Martin Lanig (37) spielte u.a. für den VfB Stuttgart, Greuther Fürth, 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt.

1.Spieltag 3. Liga – komplett live bei MagentaSport:

Samstag, 24. Juli 2021

Ab 13.45 Uhr live als Einzelspiel oder in der Konferenz: Waldhof Mannheim – FC Magdeburg, 1. FC Kaiserslautern – Eintracht Braunschweig, TSV 1860 München – Würzburger Kickers, TSV Havelse – 1.FC Saarbrücken, FSV Zwickau – Borussia Dortmund2, Hallescher FC – SV Meppen

Sonntag, 25. Juli 2021

Ab 12.45 Uhr: Viktoria Berlin – Viktoria Köln

Ab 13.45 Uhr: SC Verl – Türkgücü München

Montag, 26. Juli 2021

Ab 18.45 Uhr: SC Freiburg 2 – SV Wehen Wiesbaden

Hinweis Live-Fußball bei MagentaSport als FREE TV-Angebot bei MagentaTV

Mittwoch, 28. Juli 2021

Ab 17.45 Uhr: FC Bayern München – Borussia Mönchengladbach

Pressekontakt:

Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de

Quelle: Magenta TV

Anmerkungen werden geschlossen.